Münsteraner Tag der Nachhaltigkeit

Kaffee, Müll und Transport

Das sind die Themen auf die wir, Wirtschaft & Umwelt und Sneep, auf dem Tag der Nachhaltigkeit dieses Jahr aufmerksam machen wollen. Kommt gerne an unserem Stand auf dem Markt der Möglichkeiten vorbei. Es gibt eine coole Mitmach-Aktion!

Datum: Samstag, der 9.Juni
Ort: Rathausinnenhof, Münster

Der Tag der Nachhaltigkeit ist im allgemeinem dieses Jahr dem Motto „Genug. Für alle. Für immer.“ gewidmet. Es gibt super interessante Veranstaltungen. Schaut dafür einfach hier nach: Programm „Tag der Nachhaltigkeit“

Kommt gerne an unserem Stand vorbei! Wir freuen uns auf euch!

Advertisements

Tauschen macht glücklich

„Tausch dich aus“

– Unter dem Motto haben wir mit vier anderen Hochschulgruppen am Dienstag den 8.Mai eine Tauschparty in der Baracke veranstaltet. Das besondere dieses Mal war, dass alles getauscht werden durfte. Nicht nur mit deiner alten Kleidung, sondern auch mit ausgelesenen Büchern, nicht benutzen Küchensachen und so weiter könntest du anderen eine Freude machen.

Von Wirtschaft & Umwelt e.V. war das nun unsere dritte (Kleider-)Tauschparty. Und da es super viele von euch bereits vom dem Tauschen-Wahn gefasst wurden und es in Münster in regelmäßigen Abständen viele Tauschpartys gibt, haben wir uns mit Global Brigade, Amnesty, den Zugvögeln und EGEA zusammengeschlossen.

Wir freuen uns auf dich, wenn du das nächste Mal vorbeischaust!

 

P.S. Denn nach der erfolgreichen letzten Tauschparty ist eine neue fürs nächste Semester in Planung.

 

Alternativer Stadtrundgang

Kommt mit uns auf einen abendlichen Rundgang durch die Münsteraner Innenstadt und darüber hinaus!

Wir wollen gemeinsam einigen Unternehmen einen Besuch abstatten, die sich dem nachhaltigen Wirtschaften verschrieben haben und damit inzwischen so erfolgreich sind, dass sie hier nicht mehr wegzudenken sind.

Wie könnte eine andere Art des Lebensmitteleinkaufs aussehen? Was für nachhaltige Alternativen gibt es zu herkömmlichen Supermärkten? Wo kommt meine Kleidung eigentlich her und wer trägt dafür Verantwortung, dass die Herstellung so umweltfreundlich wie möglich ist? Wie sieht fairer Handel denn in der Praxis aus und woran erkennen Konsument_innen Produkte, die nach gewissen Standards gehandelt werden?

All diesen Fragen und noch vielen mehr werden wir auf der Tour nachgehen können. Los geht’s um 18:00 am Eingang zum Juridicum, neben der Aa. Von dort führt unser Weg zum Modeladen „Grüne Wiese“ und dann weiter Richtung „natürlich unverpackt“. Der dritte Stop wird noch bekannt gegeben 🙂

Wir freuen uns auf euch und drücken die Daumen für bestes Frühlingswetter nächsten Donnerstag!

Wir sind wieder da! Neueinsteigertreffen am 17.April 2018

Wie jedes Semester veranstalten wir ein Treffen für alle Interessierten, die Lust haben sich für mehr Nachhaltigkeit und Verantwortung in der Wirtschaft und an der Hochschule zu engagieren. Aus welchem Studiengang ihr kommt ist dabei ganz egal, wir sind ein bunter Haufen und von dieser Interdisziplinarität profitieren wir enorm!

Uns geht es um alle Themen, die mit Wirtschaft und Umwelt zu tun haben und wir versuchen diese bestmöglich miteinander zu kombinieren und in vielfältige Formate zu bringen.Ob konsumkritische Stadtrundgänge, Exkursionen (Utopiastadt Wuppertal, Grüne Hauptstadt Essen…), Impulsvorträge oder Filmabende – wir sind immer für neue Ideen offen.

Wir diskutieren gerne in kleiner Runde über relevante Themen, von Greenwashing über Kreislaufwirtschaft bis hin zu alternativem Konsum aber das machen wir natürlich nicht nur für uns, sondern wollen durch Aktionen wie Kleidertauschparties, Vortragsreihen usw. auch etwas bewegen.

Neugierig geworden? Schnuppert dieses Semester doch mal rein und kommt auf einen gemütlichen Abend im Juridicum (Raum JUR 372) vorbei!

Konsumkritischer Weihnachtstauschmarkt am 12.12.2017 ab 18 Uhr, Torhaus ULB, R101

Gerade zu Weihnachten verfallen viele Menschen in einen regelrechten Kaufrausch auf der Suche nach einem einigermaßen passenden Geschenk für ihre Liebsten. Meist wird dann am letzten Tag vor Weihnachten das erstbeste gekauft, was gesehen wird, einfach um irgendwas zu haben.

Das muss nicht sein. Wir bieten euch eine Alternative zum Geschenkekauf: Einen GESCHENKETAUSCH!

Ihr habt noch das ein oder andere Geschenk vom letzten Jahr und wisst nicht wohin damit?
Ihr habt in eurem Zimmer Gegenstände, Kleidung, Dinge was auch immer, die ihr nicht benutzt, die aber noch brauchbar und heile sind?
Ihr vermutet, dass sich andere darüber freuen könnten?

– Dann seid ihr bei unserer Tauschparty am Dienstag, 12.12.2017 ab 18 Uhr im Torhaus der ULB, R101, Münster genau richtig!

Ihr sucht noch ein passendes Geschenk für Weihnachten?
Ihr vermisst in eurer WG diverse Artikel und wollt eure lieblosen Regale vor Einsamkeit und Verstaubung retten, aufpeppen oder neue Inspiration bekommen?

– Auch dann seid ihr bei uns genau richtig!

Entdeckt eine Vielfalt von Schmuckstücken aus fremden Wohnzimmern und tauscht sie gegen die von euch Mitgebrachten ein. Stellt eure Schätze aus, auf dem Tausch-Tisch der Freude schenkt und sucht euch Neue aus.
Überlegt euch was ihr nicht mehr braucht und malt euch aus was ihr finden könntet.

Für euer leibliches Wohl ist gegen kleine Spende gesorgt.
Gemeinsam mit euch und euren Freunden wollen wir eine unvergessliche, sensationelle und legendäre Weihnachts-Tauschparty veranstalten und genießen!

Kommt vorbei und habt Spaß!
Euer Wirtschaft & Umwelt Team!

Neueinsteigertreffen am 17.10.2017 – 20h – Juridicum J253 – kommt vorbei!

22140766_1808742709154856_6550721942057419686_n

Wie jedes Semester veranstalten wir – Wirtschaft und Umwelt – ein Treffen für alle Interessierten, die Lust haben sich für mehr Nachhaltigkeit und Verantwortung in der Wirtschaft zu engagieren. Wir treffen uns am Dienstag, 17.10.2017 um 20 h im Juridicum (Raum J253).

Aus welchem Studiengang Du kommst ist dabei ganz egal, bei uns sind viele Studiengänge vertreten: Von BWL und VWL über Geographie und Politikwissenschaften bis zu Medizin. Von dieser Interdisziplinarität profitieren wir bei unserer Arbeit.

Wie unser Name schon sagt, befassen wir uns mit allen Themen der Wirtschaft und Umwelt und wir versuchen diese bestmöglich miteinander zu kombinieren. So haben wir regelmäßig Konsumkritische Stadtrundgänge, Exkursionen (bspw Utopiastadt Wuppertal, Grüne Hauptstadt Essen…) und diverse Vorträge. Außerdem diskutieren wir gerne in einer kleinen gemütlichen Runde, Themenvorschläge sind hierbei auch gerne gesehen.
Neben diesen Veranstaltungen, die mehr intern ablaufen, organisieren wir auch Veranstaltungen für die interessierte Öffentlichkeit, wie Filmpräsentationen, Kleidertauschparties, Vorträge und Vortragsreihen zu bestimmten Themen.

In einer gemütlichen Runde möchten wir uns am 17. Oktober gerne vorstellen und auch euch ein bisschen näher kennenlernen.

Komm doch einfach mal vorbei und wir freuen uns auf euch!

Fairmondo – der faire Online-Marktplatz

15732588_1281886861834642_6051998550305820607_o

Der Onlinehandel ist überwiegend von Unternehmen geprägt, die über unsere Interessen hinweg ihre Profite maximieren. Das ist nicht nachhaltig und damit ebenso wenig im Sinne von Wirtschaft und Umwelt e.V. Wir wollen eine Wirtschaft, die sich mit den ökologischen, sozialen und auch ökonomischen Aspekten der Nachhaltigkeit vereinbaren lässt. Ein Unternehmen, das nicht nur auf Fairness und Nachhaltigkeit hinsichtlich seiner Produkte, sondern konsequent auch innerhalb des Unternehmens diese Konzepte lebt, ist Fairmondo.

Fairmondo ist ein Online-Marktplatz, bei dem jeder, ob privat oder gewerblich, zum Anbieter werden kann. Dabei wird bei jeder Transaktion ein „faires Prozent“ an Tranparency International Deutschland e.V. gespendet, um so einen Beitrag gegen Korruption zu leisten. Besonders gefördert werden faire und nachhaltige Produkte auf dem Marktplatz, die beispielsweise einen Extra-Auftritt auf der Startseite haben. Mit einer breiten Palette von Produkten und über 2 Millionen Bücher ist Fairmondo auf einem guten Weg, eine tatsächliche Alternative gegen die „Giganten“ im Onlinehandel zu schaffen.

Wir finden ein solch engagiertes Unternehmen sollte unterstützt werden. Gerade Bücher, die wir Studenten doch häufiger einmal brauchen, können bei Fairmondo Buchhandel bestellt werden und sind ab 20 Euro versandkostenfrei. Der Marktplatz bietet außerdem Sammlungen an, in denen schnell Produkte in verschiedenen Themenbereichen gefunden werden können. Beispielsweise gibt es Sammlungen zum plastikfreien Leben, Bücher zum nachhaltigerem Leben uvm. Jeder registrierte Nutzer bei Fairmondo hat auch die Möglichkeit, öffentliche oder private Sammlungen zu erstellen. Ein Forum bietet außerdem Transparenz und dient als Kommunikationsplattform zwischen allen Mitgliedern, Mitarbeitern, Verkäufern und Käufern.

Falls ihr selbst bei Fairmondo mitmachen möchtet, könnt ihr schon mit 10 Euro Anteile an der Genossenschaft zeichnen oder ihr steigt im Team von Fairmondo aktiv als Mitarbeiter/in oder Praktikant/in ein.

Bericht: Generation Plastik Thementag

20160611_115552

Am Samstag, den 11. Juni 2016 fand von 10 bis 15:30 Uhr im Juridicum der Universität Münster ein Thementag über Plastik statt. Dieser wurde von der Studierendeninitiative Wirtschaft und Umwelt e.V. veranstaltet. Unter anderem waren auch Vamos e.V. und das EINEWELTFORUM Münster e.V. zu Gast.

Der erste Vortrag war eine allgemeine Einführung in das Thema, die sowohl Problematiken als auch Alternativen des Plastikmülls aufzeigte. Referentin war Meike Schulzik, Inhaberin des verpackungsfreien Ladens „Einzelhandel zum Wohlfüllen“ an der Hammer Straße. Sie will nicht nur wieder einen Sinn für bewusstes Einkaufen schaffen, sondern zeigt auch, dass man seinen Wocheneinkauf problemlos plastikfrei gestalten kann.

Zweiter Referent war Sebastian Köbbing von der RWTH Aachen, der seinen Forschungsbereich in der angewandten Biologie vorstellte. Ziel des EU-geförderten Projekts ist es, Bakterien der Art Pseudomonas Putida dazu zu bringen, zerkleinertes Plastik zunächst aufzunehmen und anschließend als Bioplastik wieder abzugeben (Genaue Informationen: http://www.p4sb.eu). Auch wenn das Projekt noch am Anfang steht, sind die Forscher hoffnungsvoll, in vier Jahren ein Bakterium zu haben, welches diesen Prozess in großem Stil durchführen kann.

Abgerundet wurde der Thementag durch Frau Friederike Gabel vom Institut für Landschaftsökologie der Universtiät Münster. In ihrem Fachbereich Hydrologie forscht sie mit weiteren Nachwuchswissenschaftlern an der Belastung aquatischer Systeme durch Mikroplastik. Dabei werden nicht nur die Meere und Ozeane betrachtet, sondern auch heimische Flüsse und Gewässer. Bedauerlicherweise haben sie in allen untersuchten Gewässern Spuren von Plastik gefunden, dabei sind nicht nur die Auswirkungen auf den Menschen, sondern auch auf in den Gewässern lebende Tiere und Pflanzen völlig ungeklärt.

Der Tag hat gezeigt, warum es sehr wichtig ist, sich mit dem Thema zu befassen und den Plastikkonsum nicht nur zu überdenken, sondern auch drastisch zu reduzieren. Auch wenn staatliche Regulierung hier ebenfalls eine große Rolle spielt, kann jeder etwas tun und mit seinen Kaufentscheidungen aktiv zu einer Verringerung des Müllproblems beitragen. Die Resonanz und die angeregten Diskussionen im Plenum haben gezeigt, dass ein Umdenken im Gange ist, es jedoch noch viel zu tun gibt.